Bauerngarten von Gustav Klimt

Bauerngarten

(Bauerngarten)

Gustav Klimt

Jugendstil  ·  Blumen  ·  Farbenprächtige Bilder  ·  Unsere Lieblinge
blumen · gras · weiß · orange · lila · grün · blau · gelb · Rosa
Bauerngarten von Gustav Klimt
1905   ·  Öl auf Leinwand  ·  Bild ID: 22735
   Bild zu Favoriten hinzufügen


18.06.2019
Dieter E.
Kunstdruck auf Leinwand Matt, 35cm x 36cm, gespannt auf Keilrahmen. Mit Gemälderahmen 'Nadia'.


01.10.2020
Gast 9.
Kunstdruck auf Leinwand Satin, 100cm x 102cm, gespannt auf Keilrahmen.
„Nichts zu tun, wird nach kurzer Zeit langweilig“; Gustav Klimts Vorstellungen vom Leben waren - genau wie der Großteil seiner Gemälde - stets voller Aufregung, Farbe und Bewegung. Wie auch im Öl-Gemälde Bauerngarten, welches er 1907 mit einer Reihe weiterer sehr bekannt gewordener Garten- und Landschaftsbilder anfertigte, ist die Spannung und Bewegung wichtiger Teil seiner Kunst. Inspiration fand er in den Jahren des Dekadentismus von 1890 bis 1917 auf einer Reise mit seiner Familie und seinen Freunden, bei der er den rustikalen und naturbelassenen Garten des Mayr-Hofes in Litzlberg für sich und seine Kunst entdeckte. Der österreichische Künstler war in seiner kreativen Hochphase und begann zu dieser Zeit einige neue Techniken, Motive und Kompositionen für sich zu entdecken.

Das Gemälde Bauerngarten zählt mit seiner einzigartigen Komposition aus Farben und Formen zu den bekanntesten und beliebtesten Gemälden des Künstlers und wurde 2017 als dritt-teuerstes Gemälde der europäischen Kunst-Geschichte versteigert. Durch komplementäre Farbgebungen - wie Klimt sie seinen Werken oftmals gab - besticht auch dieses Bild im Rot-Grün-Schema mit einer farbenfrohen, freien und doch harmonischen Komposition, welche durch die dreieckige Anordnung der Blumenarrangements auf der grünen Wiese, verstärkt wird. Die ungewöhnliche Triangel-Komposition ist in einigen Werken Klimts zu dieser Zeit zu erkennen. Sie gibt ein Gefühl von Verdichtung, Gleichmäßigkeit und Ordnung, was durch die willkürlich wirkende, natürliche Anordnung der Blumen innerhalb dieser geometrischen Form ein besonderes Verständnis von Natur widerspiegelt. Einerseits wirkt die Natur ungeschönt, wild und frei, andererseits scheint sie so fehlerfrei, dass es ihr möglich ist vermeintlich Makelloses und "Perfektes" zu erschaffen. Auch der grüne Hintergrund zeigt durch seine unterschiedlichen Grünabstufungen und die ungeplant wirkende Anordnung die Natürlichkeit und Lebendigkeit der Landschaft und des Naturreichs. Verschiedene, warme und tief-leuchtende Töne der roten und gelben Farbfamilie werden durch einzelne Felder von Mohnblumen, Gänseblümchen und Rosen unterschiedlicher, strahlender Farben nach oben immer heller, bis einige weiß strahlende Blüten sich wie eine Krone über den anderen erstrecken. Einen Bruch und gleichzeitigen Blickfang stellt das blaue Feld von Vergissmeinnicht-Blüten im Herzen des Gemäldes dar, dessen leuchtende Farbe durch den starken Kontrast einen Stütz- und Ausgangspunkt bildet.

Durch impressionistische Techniken der Bildgestaltung, welche vor allem auf die Bedeutung des Motivs hinter der Oberfläche abzielen, stellt Klimt die Schönheit und Lebenskraft der Pflanzen dar, welche zwar durchdacht zueinander angeordnet sind und doch willkürlich und kraftvoll wirken. Nach Klimts Verständnis ist die Natur, ähnlich wie der Mensch, eine eigene Macht, welche sich allen Zwängen entzieht und unabhängig von allen äußeren Einflüssen lebt und gedeiht. Sie ist nicht als Reaktion auf den Menschen oder auf die Sicht des Menschen zur Natur zu sehen, sondern als alleiniger Träger von Leben und Vitalität. Auch das quadratische Format wurde vom Künstler beabsichtigt gewählt, um den Blick allein durch die Komposition im Bild auf bestimmte Stellen zu lenken. Das quadratische Format sorgt für einen Ausgleich und lässt jede Ecke des Gemäldes gleichbedeutend erscheinen. Es wirkt wie ein Ausschnitt der Natur, dessen Merkmale und Motive unabhängig voneinander homosem sind. © Meisterdrucke
Bauerngarten von Gustav Klimt

Bauerngarten

(Bauerngarten)

Gustav Klimt

Jugendstil  ·  Blumen  ·  Farbenprächtige Bilder  ·  Unsere Lieblinge
blumen · gras · weiß · orange · lila · grün · blau · gelb · Rosa
Bauerngarten von Gustav Klimt
1905   ·  Öl auf Leinwand  ·  Bild ID: 22735
   Bild zu Favoriten hinzufügen


18.06.2019
Dieter E.
Kunstdruck auf Leinwand Matt, 35cm x 36cm, gespannt auf Keilrahmen. Mit Gemälderahmen 'Nadia'.


01.10.2020
Gast 9.
Kunstdruck auf Leinwand Satin, 100cm x 102cm, gespannt auf Keilrahmen.
„Nichts zu tun, wird nach kurzer Zeit langweilig“; Gustav Klimts Vorstellungen vom Leben waren - genau wie der Großteil seiner Gemälde - stets voller Aufregung, Farbe und Bewegung. Wie auch im Öl-Gemälde Bauerngarten, welches er 1907 mit einer Reihe weiterer sehr bekannt gewordener Garten- und Landschaftsbilder anfertigte, ist die Spannung und Bewegung wichtiger Teil seiner Kunst. Inspiration fand er in den Jahren des Dekadentismus von 1890 bis 1917 auf einer Reise mit seiner Familie und seinen Freunden, bei der er den rustikalen und naturbelassenen Garten des Mayr-Hofes in Litzlberg für sich und seine Kunst entdeckte. Der österreichische Künstler war in seiner kreativen Hochphase und begann zu dieser Zeit einige neue Techniken, Motive und Kompositionen für sich zu entdecken.

Das Gemälde Bauerngarten zählt mit seiner einzigartigen Komposition aus Farben und Formen zu den bekanntesten und beliebtesten Gemälden des Künstlers und wurde 2017 als dritt-teuerstes Gemälde der europäischen Kunst-Geschichte versteigert. Durch komplementäre Farbgebungen - wie Klimt sie seinen Werken oftmals gab - besticht auch dieses Bild im Rot-Grün-Schema mit einer farbenfrohen, freien und doch harmonischen Komposition, welche durch die dreieckige Anordnung der Blumenarrangements auf der grünen Wiese, verstärkt wird. Die ungewöhnliche Triangel-Komposition ist in einigen Werken Klimts zu dieser Zeit zu erkennen. Sie gibt ein Gefühl von Verdichtung, Gleichmäßigkeit und Ordnung, was durch die willkürlich wirkende, natürliche Anordnung der Blumen innerhalb dieser geometrischen Form ein besonderes Verständnis von Natur widerspiegelt. Einerseits wirkt die Natur ungeschönt, wild und frei, andererseits scheint sie so fehlerfrei, dass es ihr möglich ist vermeintlich Makelloses und "Perfektes" zu erschaffen. Auch der grüne Hintergrund zeigt durch seine unterschiedlichen Grünabstufungen und die ungeplant wirkende Anordnung die Natürlichkeit und Lebendigkeit der Landschaft und des Naturreichs. Verschiedene, warme und tief-leuchtende Töne der roten und gelben Farbfamilie werden durch einzelne Felder von Mohnblumen, Gänseblümchen und Rosen unterschiedlicher, strahlender Farben nach oben immer heller, bis einige weiß strahlende Blüten sich wie eine Krone über den anderen erstrecken. Einen Bruch und gleichzeitigen Blickfang stellt das blaue Feld von Vergissmeinnicht-Blüten im Herzen des Gemäldes dar, dessen leuchtende Farbe durch den starken Kontrast einen Stütz- und Ausgangspunkt bildet.

Durch impressionistische Techniken der Bildgestaltung, welche vor allem auf die Bedeutung des Motivs hinter der Oberfläche abzielen, stellt Klimt die Schönheit und Lebenskraft der Pflanzen dar, welche zwar durchdacht zueinander angeordnet sind und doch willkürlich und kraftvoll wirken. Nach Klimts Verständnis ist die Natur, ähnlich wie der Mensch, eine eigene Macht, welche sich allen Zwängen entzieht und unabhängig von allen äußeren Einflüssen lebt und gedeiht. Sie ist nicht als Reaktion auf den Menschen oder auf die Sicht des Menschen zur Natur zu sehen, sondern als alleiniger Träger von Leben und Vitalität. Auch das quadratische Format wurde vom Künstler beabsichtigt gewählt, um den Blick allein durch die Komposition im Bild auf bestimmte Stellen zu lenken. Das quadratische Format sorgt für einen Ausgleich und lässt jede Ecke des Gemäldes gleichbedeutend erscheinen. Es wirkt wie ein Ausschnitt der Natur, dessen Merkmale und Motive unabhängig voneinander homosem sind. © Meisterdrucke
Mockup 1 Mockup 2 Mockup 3 Mockup 5 Mockup 6 Mockup 7


Kunstdruck konfigurieren



 Konfiguration speichern / vergleichen

Gemälde
Veredelung
Keilrahmen
Museumslizenz

(inkl. 20% MwSt)

Produktionszeit: 2-4 Werktage
Bildschärfe: PERFEKT
Weitere Kunstdrucke von Gustav Klimt
Der Kuss Bauerngarten Der Baum des Lebens Allegorie der Liebe, 1895 Liegender Akt auf dem Bauch liegend und nach rechts gerichtet, 1910 Der Kuss, 1907-08 Öl auf Leinwand Detail von 601 Dame mit Hut und Federboa, von Gustav Klimt (1862-1918). Die Musik Sitzender männlicher Rückenakt und Skizze für die „Ringenden“ Kopfstudie mit geschlossenen Augen nach rechts Pallas Athene Chor der Paradiesengel Mädchen mit langen Haaren, 1898-99 (Pastell auf Papier) Altes Griechenland und Altes Ägypten, Detailköpfe von Athena und Isis Sitzender Frauenakt von vorne
Weitere Kunstdrucke von Gustav Klimt
Der Kuss Bauerngarten Der Baum des Lebens Allegorie der Liebe, 1895 Liegender Akt auf dem Bauch liegend und nach rechts gerichtet, 1910 Der Kuss, 1907-08 Öl auf Leinwand Detail von 601 Dame mit Hut und Federboa, von Gustav Klimt (1862-1918). Die Musik Sitzender männlicher Rückenakt und Skizze für die „Ringenden“ Kopfstudie mit geschlossenen Augen nach rechts Pallas Athene Chor der Paradiesengel Mädchen mit langen Haaren, 1898-99 (Pastell auf Papier) Altes Griechenland und Altes Ägypten, Detailköpfe von Athena und Isis Sitzender Frauenakt von vorne
Weitere Motive aus der Kategorie Blumen
Bauerngarten Eine Ecke des Gartens bei Montgeron, 1876-7 Gemälde von Pfingstrosen, aus dem Album mit Gemälden von Blumen, Früchten, Vögeln und Tieren, um 1774 (WC auf Papier) Vase von Blumen mit einem Waschbecken Jacinto dOrient, blaue Variante, aus der Auswahl der schönsten Blumen und der schönsten Früchte, 1827 (handkolorierte Tupfengravur) Gestreifter Krug mit Frühlingsblumen, 1992 Jerusalem Artischocken-Blumen, 1880 Ein Blumenstrauß mit Rosen, Papageientulpen, Vergissmeinnicht, Schneeflocken, Auricula und Ipomoea mit einem imaginären Schmetterling (Graphit und WC mit Gummi Arabicum und Bodycolour über Graphit auf Pergament) Baumstamm umgeben von Blumen, Schmetterlingen und Tieren, 1685 Chiquita Sonnenblume (digitales Fotogramm, digitaler Originaldruck) Sonnenblumen, 1996 (Pastell) Herbstblumen Hundertblättrige Rose, aus Wahl der schönsten Blumen und der schönsten Früchte, Vol. I, 1827-33 Reiches Blumenbündel, um 1930er Jahre Alchemilla and Roses, 1999
Weitere Motive aus der Kategorie Blumen
Bauerngarten Eine Ecke des Gartens bei Montgeron, 1876-7 Gemälde von Pfingstrosen, aus dem Album mit Gemälden von Blumen, Früchten, Vögeln und Tieren, um 1774 (WC auf Papier) Vase von Blumen mit einem Waschbecken Jacinto dOrient, blaue Variante, aus der Auswahl der schönsten Blumen und der schönsten Früchte, 1827 (handkolorierte Tupfengravur) Gestreifter Krug mit Frühlingsblumen, 1992 Jerusalem Artischocken-Blumen, 1880 Ein Blumenstrauß mit Rosen, Papageientulpen, Vergissmeinnicht, Schneeflocken, Auricula und Ipomoea mit einem imaginären Schmetterling (Graphit und WC mit Gummi Arabicum und Bodycolour über Graphit auf Pergament) Baumstamm umgeben von Blumen, Schmetterlingen und Tieren, 1685 Chiquita Sonnenblume (digitales Fotogramm, digitaler Originaldruck) Sonnenblumen, 1996 (Pastell) Herbstblumen Hundertblättrige Rose, aus Wahl der schönsten Blumen und der schönsten Früchte, Vol. I, 1827-33 Reiches Blumenbündel, um 1930er Jahre Alchemilla and Roses, 1999
Auszug aus unseren Topsellern
Fol.99 Karte von Saint-Savinien an der Charente im Jahre 1713, aus Recueil des Plans de Saintonge Schlangenbeschwörerin Der Ursprung der Welt Haboku-Sansui Die Milchmagt Sommerabend am Strand von Skagen. Der Maler und seine Frau. Frau mit Sonnenschirm Lächelnde Spinne, c.1881 Gelb, Rot, Blau Heuhaufen in der Bretagne, 1890 Der Gare Saint-Lazare: Ankunft eines Zuges, 1877 Lady Senonnes, 1814-1816 Empor Komposition, 1930 (WC und Tusche) Das Jüngste Gericht, 1506-1508
Auszug aus unseren Topsellern
Fol.99 Karte von Saint-Savinien an der Charente im Jahre 1713, aus Recueil des Plans de Saintonge Schlangenbeschwörerin Der Ursprung der Welt Haboku-Sansui Die Milchmagt Sommerabend am Strand von Skagen. Der Maler und seine Frau. Frau mit Sonnenschirm Lächelnde Spinne, c.1881 Gelb, Rot, Blau Heuhaufen in der Bretagne, 1890 Der Gare Saint-Lazare: Ankunft eines Zuges, 1877 Lady Senonnes, 1814-1816 Empor Komposition, 1930 (WC und Tusche) Das Jüngste Gericht, 1506-1508

Meisterdrucke Logo long

   Hausergasse 25
       9500 Villach, Austria
   +43 4242 25574
   office@meisterdrucke.com
Social Media & Sprachen
                   

Bauerngarten (AT) Bauerngarten (DE) Bauerngarten (GB) Bauerngarten (US)
cottage garden (IT) jardin cottage (FR) cottage garden (NL) jardín de la cabaña (ES) коттедж сад (RU)
कुटीर उद्यान (HI) 山寨花园 (ZH) jardim da casa (PT) コテージガーデン (JP) حديقة الكوخ (AE)

Erfahrungen & Bewertungen zu Meisterdrucke
Partner Logos

Kunsthistorisches Museum Wien      Kaiser Franz Joseph      Albertina

Meisterdrucke Logo long
Hausergasse 25 · 9500 Villach, Austria
+43 4242 25574 · office@meisterdrucke.com
Partner Logos

               

Bauerngarten (AT) Bauerngarten (DE) Bauerngarten (GB) Bauerngarten (US) cottage garden (IT) jardin cottage (FR) cottage garden (NL) jardín de la cabaña (ES) коттедж сад (RU) कुटीर उद्यान (HI) 山寨花园 (ZH) jardim da casa (PT) コテージガーデン (JP) حديقة الكوخ (AE)


(c) 2020 meisterdrucke.ch